030 233 24 39 31
Fragen? Kostenlos beraten lassen

Haus verkaufen nach Scheidung - Was ist zu beachten?

Lesezeit: - Minuten

So verkaufen Sie eine Immobilie nach einer Scheidung

Immobilie aus Scheidung verkaufen

In aller Regel haben Sie sich gemeinsam mit Ihrem Ehepartner als Eigentümer in das Grundbuch einer Immobilie eintragen lassen. Das Haus oder die gemeinsame Wohnung gehört zum sogenannten Zugewinn der Ehe. Im Falle einer Scheidung geht es dann oft um die Frage, wer die Immobilie weiter bewohnen oder behalten darf. Nicht selten steht jedoch auch der Verkauf der Immobilie zu Debatte.

Die Art des Verkaufes: Am besten ein freihändiger Verkauf

Gift für den Wert Ihrer Immobilie bei oder nach der Scheidung ist Streit. Geht eine Immobilie in die Zwangsversteigerung, dann rechnen Inkassounternehmen damit, dass sie pro Termin – in einer Zwangsversteigerung sind das maximal zwei – deutlich an Wert verliert. Sicherlich gibt es davon Ausnahmen, aber darauf sollten Sie sich besser nicht verlassen.

Deshalb raten eigentlich alle Experten dazu, dass die getrennten Ehepartner sich beim Verkauf der Immobilie gütlich einigen und den sogenannten freihändigen Immobilienverkauf anstreben. Freihändig bedeutet, dass es ein normaler Hausverkauf ist, ohne Zwangsversteigerung. Nachteilig beim Verkauf kann sein, dass auf das noch nicht abgelaufene Darlehen Vorfälligkeitsentschädigung anfällt oder Spekulationssteuer gezahlt werden muss. So kostet die Scheidung oder Trennung womöglich auch so schon genügend Geld.

Wie sollte beim Verkauf des Hauses nach der Scheidung vorgegangen werden?

Die Gründe für den Verkauf eines Hauses oder eine Wohnung nach der Scheidung sind vielfältig. So kann der Verkauf beispielsweise aus finanziellen Gründen erfolgen oder zur wirtschaftlichen Entflechtung der ehemaligen Ehepartner dienen. Im Vorfeld sollten Sie sich den Verkauf der Immobilie gründlich überlegen.

Sollten Sie sich zum Verkauf der gemeinsamen Immobilie entschieden haben, so ist es ratsam, den Wert des Hauses oder der Wohnung durch einen neutralen Immobiliengutachter im Beisein beider Parteien feststellen zu lassen. Nach Möglichkeit sollte auch ein unabhängiger Makler mit dem Verkauf der Immobilie beauftragt werden, um Streitigkeiten zu vermeiden.

Erlösverteilung nach dem Hausverkauf

Sofern es zum Verkauf der Immobilie kommt und somit keine Auszahlung bzw. Übertragung der Immobilie an einen Ehegatten stattgefunden hat, wird der Erlös des Hausverkaufes aufgeteilt.

Bei gleichen Eigentumsanteilen wird der Erlös nach Abzug von womöglich auf dem Haus lastenden Krediten und der Vorfälligkeitsentschädigung hälftig auf die Eigentümer aufgeteilt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Ehegatte mehr investiert hat oder die Darlehenssumme ausschließlich von ihm bedient wurde.

Tipp: Es ist lohnenswert, sich genauestens über den Zugewinn zu informieren

Es gibt viele irrige Annahmen über den sogenannten Zugewinn, die auch im Internet kursieren. Informieren Sie sich lieber – am besten gemeinsam – bei einem Experten darüber, was tatsächlich zur sogenannten Zugewinngemeinschaft Ihrer Ehe gehört. So gehören Erbschaften und Schenkungen meistens nicht zum Zugewinn und der jeweilige andere Ehepartner hat somit kein Anrecht darauf – das gilt nicht nur für Barmittel, sondern auch für Immobilien. Unbenommen davon kann durch einen Ehevertrag auch anderes geregelt sein: Üblich sind in Deutschland aber eher die Verträge, die in der modifizierten Zugewinngemeinschaft auch den Zugewinnausgleich ausschließen – das könnten im Fall einer geerbten Immobilie zum Beispiel die Wertsteigerung sein, die während der Ehe „hinzugewonnen“ wurde - oder Verträge, die gleich eine klare Gütertrennung vereinbaren und damit zum Beginn der Ehe bereits klären, dass beide Ehepartner für die von ihnen erworbenen oder geerbten Vermögenswerte selbst zuständig sind.

Ist Ihre Immobilie auch im Wert gestiegen?

Finden Sie es heraus! Ermitteln Sie jetzt den Wert Ihrer Immobilie - 100% kostenlos und unverbindlich.

Jetzt Wert ermitteln

Ihr Immobilien-Richtwert wird ermittelt...

Wie möchten Sie Ihre Immobilie bewerten?

Welche Immobilie soll kostenlos bewertet werden?

  • Über 15.000 zufriedene Kunden
  • Über 7 Millionen Vergleichsobjekte
  • 100% kostenlos & unverbindlich
  • Sehr schnell & zuverlässig

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde übermittelt.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich an uns übermittelt. Ihr persönlicher Kundenberater Herr Güven wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden, um weitere Details mit Ihnen zu besprechen.
Leider gab es beim Versand einen Fehler. Bitte kontaktieren Sie uns direkt unter service@immonetzwerk.de