030 233 24 39 31
Fragen? Kostenlos beraten lassen

Zeitwert

Ihr Immobilien-Richtwert wird ermittelt...

Wie möchten Sie Ihre Immobilie bewerten?

Welche Immobilie soll kostenlos bewertet werden?

  • Über 15.000 zufriedene Kunden
  • Über 7 Millionen Vergleichsobjekte
  • 100% kostenlos & unverbindlich
  • Sehr schnell & zuverlässig

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde übermittelt.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich an uns übermittelt. Ihr persönlicher Kundenberater Herr Güven wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden, um weitere Details mit Ihnen zu besprechen.
Leider gab es beim Versand einen Fehler. Bitte kontaktieren Sie uns direkt unter service@immonetzwerk.de

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Zeitwert einer Immobilie?

Der Zeitwert einer Immobilie beschreibt den Verkehrswert einer Immobilie zu einem bestimmten Zeitpunkt. Der Zeitwert ergibt sich also nicht aus einer Tabelle sondern hängt von einigen Faktoren ab und verändert sich mit der Zeit.  

Was wird zur Berechnung des Zeitwerts einer Immobilie benötigt?

Für die Berechnung des Zeitwerts einer Immobilie werden im Regelfall nur wenige Kennzahlen benötigt. Folgende Faktoren werden in der Regel zur Ermittlung des Zeitwerts eines Hauses oder einer Wohnung benötigt bzw. berücksichtigt:

  • Baujahr der Immobilie
  • Wohnfläche der Immobilie
  • Grundstücksfläche (bei Häusern)
  • Zustand der Immobilie
  • Ausstattung der Immobilie
  • Informationen zu den Bewirtschaftungskosten
  • Lage der Immobilie

Mit dem kostenlosen Immobilienwertrechner von ImmoNetzwerk können sie kostenlos den Zeitwert einer Immobilie berechnen. Für die Berechnung des Marktwerts des Hauses oder der Wohnung werden lediglich die folgenden Daten benötigt:

  • Art der Immobilie (Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Reihenhaus, Doppelhaushälfte, Wohnung)
  • Wohnfläche
  • Baujahr
  • PLZ

Zeitwert berechnen - So geht’s:

Um den Zeitwerts einer Immobilie zu ermitteln kommen in der Praxis verschiedene Verfahren zum Einsatz. Je nach Art und Nutzung der Immobilie sowie den vorhanden Daten werden zur Ermittlung des Verkehrswerts eines Hauses oder einer Wohnung das Sachwertverfahren, Ertragswertverfahren und Vergleichswertverfahren mit deren zugehörigen Formeln genutzt.

Sachwertverfahren

Mit dem Sachwertverfahren wird der Wert einer Immobilie aus der Substanz des Gebäudes abgeleitet. Das Sachwertverfahren eignet sich zur Wertermittlung von Einfamilienhäusern aber auch zur Ermittlung des Verkehrswert von selbstgenutzten Immobilien. In der Praxis wird das Sachwertverfahren jedoch meist nur dann angewandt, wenn keine Vergleichswerte vorliegen und somit eine Immobilienwertermittlung mit dem Vergleichswertverfahren nicht möglich ist.

Ertragswertverfahren

Zur Ermittlung des Verkehrswerts von Renditeobjekten, welche überwiegend vermietet sind, kommt im Regelfall das Ertragswertverfahren zum Einsatz. Neben der Wertermittlung von Mehrfamilienhäusern wird das Verfahren jedoch auch zur Berechnung des Wertes von Gewerbeimmobilien, Bürogebäude oder Einzelhandelsimmobilien genutzt.

Vergleichswertverfahren

Um eine Immobilie mit Hilfe des Vergleichswertverfahrens zu bewerten, wird in erster Linie ein Vergleichswert bzw. ein Vergleichsfaktor benötigt. Einen solchen Vergleichswert erhält man im Regelfall von der Kommune, der das Haus oder die Wohnung zugehört. Oftmals sind die Vergleichswert jedoch auch im Internet frei zugänglich. In den meisten Städten muss im Vorfeld nach Bezirk, Baujahr, Wohnlage und Wohnfläche segmentiert werden, um einen Quadratmeterpreis zu erhalten.

Ist Ihre Immobilie auch im Wert gestiegen?

Finden Sie es heraus! Ermitteln Sie jetzt den Wert Ihrer Immobilie - 100% kostenlos und unverbindlich.

Wert meiner Immobilie ermitteln