030 233 24 39 31
Fragen? Kostenlos beraten lassen

Maklerprovision: Wer bezahlt den Makler?

Lesezeit: - Minuten

Wann ist die Maklerprovision fällig?

Maklerprovision

Die Maklerprovision wird erst dann fällig, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Es wurde ein rechtswirksamer Maklervertrag abgeschlossen
  • Vom Makler wurde nachweislich eine Maklerdienstleistung erbracht
  • Durch die Maklertätigkeit ist es zum Abschluss eines Miet- oder Kaufvertrags gekommen
  • Der Vertrag enthält keine Mängel, welchen jenen im Nachhinein unwirksam machen

Sollte eine der oben genannten Kriterien nicht erfüllt bzw. gegeben sein, kann die Maklerprovision im Nachhinein zurückgefordert werden.

Maklercourtage - Wer bezahlt den Makler?

Im Regelfall beauftragt der Verkäufer einen Immobilie einen Immobilienmakler. Dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass dieser auch die Maklerprovision bezahlt.

Wer die Maklergebühr schlussendlich zahlt, ist in Deutschland nicht eindeutig geregelt und oftmals vom Bundesland sowie auch individuellen Vereinbarungen mit dem Makler vor Ort abhängig. In vielen deutschen Bundesländern ist es jedoch üblich, dass der Verkäufer und Käufer einer Immobilie jeweils die Hälfte der Maklercourtage bezahlen. Es kommt jedoch auch vor, dass entweder der Käufer oder der Verkäufer die gesamte Provision übernimmt.

Bei der Vermietung von Häusern oder Wohnung gilt seit 2015 das Bestellerprinzip. Dieses besagt, dass die Maklercourtage alleinig vom Vermieter und somit “Besteller”, getragen werden muss. Der Makler darf dem Vermieter dabei maximal zwei Nettokaltmieten zuzüglich Mehrwertsteuer als Provision in Rechnung stellen.

Die Höhe der Maklerprovision

Obwohl die Maklerprovision in Deutschland grundsätzlich keiner festen Gebührenordnung unterliegt und somit frei verhandelbar ist, orientieren sich die Verkäufer und Immobilienmakler oftmals an marktüblichen Festsetzungen des Bundeslandes. Wie hoch die Maklerkosten also letztendlich ausfallen, hängt von mehreren Faktoren ab. Üblich für die Bundesländer sind folgende Verteilungen der sogenannten Außenprovision (Käuferprovision) und der Innenprovision (Verkäuferprovision):

Bundesland
Provision gesamt*
Verkäufer*
Käufer*
Baden-Württemberg
7,14%
3,57%
3,57%
Bayern
7,14%
3,57%
3,57%
Berlin
7,14%
0%
7,14%
Brandenburg
7,14%
0%
7,14%
Bremen
5,95%
0%
5,95%
Hamburg
6,25%
0%
6,25%
Hessen
5,95%
0%
5,95%
Mecklenburg-Vorpommern
5,95%
2,38%
3,57%
Niedersachsen
7,14%
3,57%
3,57%
Nordrhein-Westfalen
7,14%
3,57%
3,57%
Rheinland-Pfalz
7,14%
3,57%
3,57%
Saarland
7,14%
3,57%
3,57%
Sachsen
7,14%
3,57%
3,57%
Sachsen-Anhalt
7,14%
3,57%
3,57%
Schleswig-Holstein
7,14%
3,57%
3,57%
Thüringen
7,14%
3,57%
3,57%

*Die Zahlen verstehen sich inkl. gesetzlicher Mwst.

Ist Ihre Immobilie auch im Wert gestiegen?

Finden Sie es heraus! Ermitteln Sie jetzt den Wert Ihrer Immobilie - 100% kostenlos und unverbindlich.

Jetzt Wert ermitteln

Ihr Immobilien-Richtwert wird ermittelt...

Wie möchten Sie Ihre Immobilie bewerten?

Welche Immobilie soll kostenlos bewertet werden?

  • Über 15.000 zufriedene Kunden
  • Über 7 Millionen Vergleichsobjekte
  • 100% kostenlos & unverbindlich
  • Sehr schnell & zuverlässig

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde übermittelt.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich an uns übermittelt. Ihr persönlicher Kundenberater Herr Güven wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden, um weitere Details mit Ihnen zu besprechen.
Leider gab es beim Versand einen Fehler. Bitte kontaktieren Sie uns direkt unter service@immonetzwerk.de